Münchner Science & Fiction Festival

Halle 4: Shows

Freitag, 13.4.2018 - wir öffnen um 18:00 Uhr!

19:00 Technology, robots, villains and heroes - all created before your eyes! Impro-Theater mit 'Impro 9 from outer Space'

Ein Team internationaler Improviser mit: Ahmed Osman, Paul Ayris & Sydney Howe. (English)

20:00 Der Däne und die Drums - Ein Schlagzeug Solo mit Inhalt – Mit Frederik Rosenstand Jørgensen


20:15 Science Fiction Slam – Science vs. Fiction

Moderation: Merve Navruz

Mit: Fabian Bürkin – (BarJederVernunft), Max Haarich – (Embassy of the Repulic of Užupis to Munich), Heiner Lange, Dr. Nadine Perera – (Lt. Uhura, Starfleet Academy), Korbinian Riedhammer – (Klinikum rechts der Isar, TU München) & Rüdiger Trojok – (Biohacker)


ca. 22:15 Im Ufo nach Nirgendwo Die Schlagershow aus dem 24. Jahrhundert von und mit Roberto Cométo & Alexa Bêrg

von und mit Roberto Cométo & Alexa Bêrg (vormals Dan Cotletto und Katrin Sofie F.)

Liebe Erdlinge und Wesen aller Couleur, nehmen Sie Platz und lassen Sie sich entführen auf eine musikalische Reise durch die Galaxien, die Sie erkennen lassen wird: Einzig die Liebe macht Unmenschliches menschlich.

Visuals: Francesca Bonci – Visual Artist / Bologna


Samstag, 14.4.2018 (ab 14:00 Uhr)

14:30 Animationsfilm-Screening: Rick & Morty (FSK 16 in English)

mit unseren Partnern von Adult Swim & TNT Comedy

17:00 Speaker Tim Brügmann mit – Loving the ALIEN – Alles, was ihr schon lange über den Film wissen solltet!


18:00 Brainboost Neurofeedback – Interaktives Panel: Ein Rennen der SUPERLATIVE !

Lernt die Crew kennen, die nicht nur AUTOS MIT DEM GEHIRN steuert, sondern mentale Fitness-Trainings mit Brain-Computer-Interfaces entwickelt!

19:30 Marsellus Moon (Part 1) – Marsellus Moon und seine Raumflotte haben sich auf die dunkle Seite des Mondes verirrt.

Pink Floyd trifft auf elektronische Klangsynthese und wird unter dem Titel „The Dark Side of Marsellus Moon“ uraufgeführt.

20:15 Sniffing The Extra-Terrestrial – Interaktive Geruchs-Show mit Klara Ravat (English)

Kreiere Düfte wie von fremden Planeten! Eine Liaison mit einem Außerirdischen -check up ob dein Geruchsprofil passt - LIVE ! (Klara wird schon freitags und den samstag nachmittag in Halle 1 ihren Open Smell Workshop für Euch eröffnen).

21:15 Marsellus Moon (Part 2) – Space-Archestra

Zur späten Stunde wird der Moon Baboon sein Space Archestra auf die Bühne beamen; das eine kosmische Jam-Session aus treibendem Funk, Electro und Saxophon-Klängen aus einer fernen Jazz-Galaxie zum Besten gibt.

Sonntag, 15.4. (ab 13:00 Uhr)

13:30 Hebocon – Schrott Roboter Contest

Mit unserem Special: Hebocon-Paint. Unser Familien Programm!

Moderation: Anja Neukamm & Pascal Ruppel mit den intergalactic Tunes by DJ DocPhil with love from Captain Future.


ca. 16:00 Animationsfilm-Screening: Adventure Time (FSK 6)

mit unseren Partnern von Cartoon Network.

18:00 Sci-Fi Literaturbühne: "Und was bleibt am Ende vom Menschen?" mit Jan Moritz Harnisch, Anil Jain und Olivia Kuderewski. Musik: Lenas Feld mit Leni Schönfeld


Foyer

all colours are beautyful

LED-Wand im Foyer vom Chaos Computer Club. (CCC)

Halle 1: Interaction Hall – Diese Halle ist während des Festivals ständig geöffnet!

Open Smell Lab mit Klara Ravat (English)

Kreiere live deinen außerirdischen Duft mit ‘Sniffing the extra-terrestrial. Das open lab zum Ausprobieren, Mitmachen und sich wie auf fremden Planeten fühlen…

Ex unda – Media (hybrid) Art Installation von Alice Strunkmann-Meister

Myth of Theuth – Boardgame

Die spielerisch-performative Umsetzung einer Auseinandersetzung mit Medientheorien der letzten Jahrhunderte von qujOchÖ agiert an den Schnittstellen von Kunst, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft.

BITTE MITSPIELEN!

Halle 2: Media-Art–Hall (Diese Halle ist während des Festivals kontinuierlich geöffnet!)

Daniel Kuhnlein (STANDARDABWEICHUNG)

mit der Installation GOLDRUSH thematisiert er das Spannungsverhältnis zwischen unserer Existenz und einer auf Messdaten beruhenden Abstraktion ebendieser. Der Betrachter erlebt im virtuellen Raum das Paradoxon der Gegenüberstellung mit seinem datenbasierten Ebenbild. Er ist zeitgleich Subjekt und Observator seiner Selbst. Sein Ebenbild erscheint in Form einer dynamisch generierten Datenskulptur, die sich im Zentrum der Installation befindet. Analog zur fehleranfälligen Interpretation des Datenstroms, unterliegt ihre Darstellung einem kontinuierlichem Wandel. Mal erscheint sie ungeordnet, aus einzelnen Fragmenten zusammengesetzt, schemenhaft oder detailscharf

LIGHTS & GUTS

Media Art Installation von und mit:

Diego Montoya – Artistic Realisation, Technical Execution

Martin Burkhard – Technical Execution

Martin Karg – 3D Modelling

‘LIGHTS & GUTS’ ist eine Erforschung, wie die menschlichen Sinne Objekte in der realen Welt wahrnehmen, und wie wir auf sie sinnlich reagieren.

Halle 3: Art Experience Hall (Diese Halle ist während des Festivals kontinuierlich geöffnet!)

Virtual Reality- / Augmented Reality-Playground der ‘University of Applied Sciences Upper Austria’

Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien, Campus Hagenberg

  • Jakob Januschkowetz - RGBlaster
  • Stefanie Obermair, Jacqueline Lowe, Julia Hauptmann - VR Phobia
  • Fabian Pointecker - Fear of Heights
  • Cornelia Lederhilger, Julia Kienberger - Anatomy Study Budy
  • Dominik Hackl - HoloKeys
  • Huber Daniela, Kathofer Rene - Tutorial of Doom
  • Stefanie Brayer - Guess the Molecule

Projektleitung: Dr. Christoph Anthes, M.Sc., Professor of Augmented and Virtual Reality

Brainboost Neurofeedback

Agnes Nuber (HH)

Galerie Dog & Pony (Muc)

Sophie Engert (Muc)

Michael Hohendanner (Muc)

Marco Richtsfeld (Muc)

Konstantinos Koulaouzidis (Muc)

Lea Weill (Muc)


Die Weltraum-Nahrung kommt von der Volxküche München e.V.

Eintrittspreise regulär: 10,00 pro Tag

ermäßigt: 5,00 Euro pro Tag